Renngemeinschaft Düsseldorf

Logo_Header-01-150w
rheinvisuell-logo-regular-cmyk
Liebe Freunde,

schweren Herzens und mit tiefer Trauer müssen wir Euch leider mitteilen, dass unser 1. Vorsitzender Jürgen Kluge heute seine letzte große Reise ohne sein geliebtes Wohnmobil angetreten hat. Bis zuletzt konnte man ihn auf Deutschlands Straßen, auf dem Beifahrersitz einer Oldtimer-Rallye oder an der Rennstrecke finden – an jenen Orten die er so liebte. Wir werden seine lockereren Sprüche und vor allem seine Leidenschaft für die Renngemeinschaft Düsseldorf und den Motorsport schmerzlich vermissen. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind jetzt vor allem bei seinen Angehörigen, denen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft wünschen.

Wir werden dich und deine herzliche Art nie vergessen… machet jot uns leewe Jürgen!

Ehrung der Sportler & Mitglieder

Jahresfeier 2016

Das Sportjahr ist vorüber und es wurde Zeit für die RGD ihre aktiven Mitglieder für ihre Erfolge und Einsätze zu ehren. Im typisch amerikanischem Ambiente wurden an die anwesenden Clubmitglieder die Preise verliehen. Für Ihren aktiven Einsatz im Clubleben wurden Marco Peters, Sandra Peters, Marita und Armin Reichel sowie Jürgen Kluge ausgezeichnet. Um die Clubmeisterschaft jedoch kämpften unsere aktiven Motorsportler in den Bereichen Rallye- Slalom- und Oldtimersport.

Ute & Dieter Peters

Platz 1

Artur Urbaniak

Platz 2

Bernd Baur

Platz 3

Hans Jürgen Knoll

Platz 4

Armin Reichel

Sportler des Jahres

Hans Jürgen Knoll

Pechvogel des Jahres

Erstmal dieses Jahr wurde der “Hans-Josef-Peters-Wanderpokal”, in Gedenken an unseren verstorben Präsidenten und langjährigen Freund, für den Sportler des Jahres vergeben. Dieser Pokal wird für besondere Leistungen durch unseren Obmann Jürgen Kluge verliehen. Der Erste der sich dieses Ehrenpreises annehmen durfte ist Armin Reichel für seinen unermüdlichen Einsatz im Sponsorenbereich, dem die RGD viel zu verdanken hat. Ebenfalls zum ersten mal gab es einen Preis, den es so noch nicht gab – den “Pechvogel-des-Jahres” Preis.  Dieser Pokal wurde an Hans-Jürgen Knoll vergeben, der in 2016 leider kein großes Glück hatte und viele Rallyes vorzeitig wegen technischem Defekts beenden musste. Dieser Pokal ist ein Unikat und wurde durch Jürgen Kluge eigenhändig angefertigt.